Besuch des Präsident der Schweizer Hausbrauer, Martin Dröser in der Eibachbraui.

Am 13.August 2020 folgte der Präsidenten der Swiss Homebrowing Society und amtierende Schweizer Biersommiliermeister, Martin Dröser, dem Ruf der Eibachbraui und stattete uns einen Besuch ab.

Bei der in gemütlicher Runde durchgeführten Unterhaltung erfuhren wir interessantes aus der Schweizer Heimbrauer Szenze. Natürlich probierte der Biersommiliermeister einige unserer Biere. Die Bewertungen dazu vielen äußerst positiv aus.

Wir werden natürlich versuchen die erhaltenen Tips umzusetzen und freuen uns schon wieder auf die nächsten Brautage.

Erweiterung der Brauanlage

Schon kurz nach der Vereinsgründung wurde unsere Brauerei technisch aufgerüstet und die neue Grainfather G70 Malzrohrbrauanlage angeschafft. Durch diese neue Anlage sind wir jetzt in der Lage mit einem Sud bis zu 65 Liter herzustellen.

Unser neuer G70

Um diese Neuanschaffung auch wirklich ausnützen zu können mussten wir uns auch noch einen weiteren Gärtank anschaffen. Es wurde natürlich wieder ein Grainfather Conical Fermenter den wir mit den drei bereits vorhanden an unserem Glykol Kühler betreiben können.

Unsere Gärtanks mit jeweils 27 Liter Fassungsvermögen.

Schweizer Brauerei

Am 12.05.2020 wurde die Eintragung in das Register der steuerpflichtigen Brauereien der Schweiz vorgenommen und die Eibachbraui ist dort unter Nr. 1492 angeführt. 

Bierfässer

An einer Bierverkostung gibt es immer wieder viele Gedanken rund ums Bier und dabei wurde eine Idee geboren ob man nicht unsere kleinen Bierfässer verkleiden könne? Unser Tischler Ernst hat sich der Sache prompt angenommen und schon 1 Woche später war der erste Prototyp fertig.

Natürlich gab es dann auch noch eine weitere Variante für größere Vereinsanlässe.

Fortbildung

Als letzte vor Corona Aktion nahm Geri noch am 16. März bei Brau&Rauch am Braukurs „Vom Hobby zum Profi (Hygiene)“Teil.

Der Kursleiter Michael Steffen, Mitarbeiter bei Brau&Rauch, hielt einen sehr kompetenten Vortrag über die nachfolgend angeführten Themen.

Die gesetzlichen Vorgaben und Bestimmungen für die Einrichtung einer Brauerei:

– Vorgaben und Bestimmungen des Gesetzgebers

– Bauliche Vorgaben und Bestimmungen 

– Bewilligungsverfahren (Kantonal und auf Gemeindeebene)

Anmelden einer Brauerei in das Register der Bierherstellung

– Anmeldungsverfahren bei der Eidgenössischen Zollverwaltung

– Zu was verpflichte ich mich mit diesem Schritt?

– Wie füllt man die Abrechnung der Biersteuer korrekt aus

Vorgaben des Kantonalen Lebensmittelinspektorates

– Lebensmittelkontrollen, Sinn, Freund oder Feind?

– Rückverfolgbarkeit aller Rohstoffe 

– Welcher Inhalt muss auf einem Brauprotokoll stehen

– Welcher Inhalt muss auf einer Etikette stehen

– Haltbarkeit von selbst gebrautem Bier

– Laboruntersuchungen und Berichte

– Konzept zur Selbstkontrolle

Reinigungsplan und Reinigungsmittel

– Welche Unterlagen (Reinigungsvorschriften- und Pläne etc.) müssen vorhanden sein

– Welche Brauutensilien müssen mit welchen Reinigungsmitteln gereinigt werden

-Reinigungsplan für deine Brauerei von der Firma HALAG

Praktischer Teil:

– Pflege von Durchlaufkühlern und Zapfanlagen 

– Zerlegen und Reinigen von Ausschankhahnen (Kompensatorhahn)

– Zerlegen von Hahnen (Kugelhahn) und deren Reinigung

– Spülen von Bierleitungen

– Reinigung eines Plattenkühlers und von Pumpen

Fortbildung

Am 9. März hat Geri bei Brau&Rauch an einem Fortbildungsseminar „Brauen für Fortgeschrittene“ teilgenommen. Der Kursleiter Richie Waldis von NordSud Rheinfelden, vermittelte äußerst kompetent sein Wissen in einem sehr ansprechendem Vortrag.